Herzlich Willkommen beim

Reiter-Korps "Jan von Werth" von 1925 e.V.


Kölsche Tradition öm "Jan un Griet"
Die Legende um Jan, den Knecht vom Kümpchens-Hof, der von Griet, der Magd verschmäht wurde und im Dreißigjährigen Krieg zum Reiter-General aufsteigt. Beim Wiedersehen kommt die Magd zur wehmütigen Einsicht den Knecht doch besser früher genommen zu haben.
Daraus folgte der bedeutsame Dialog – Jan: “Griet, wer et hätt gedonn!” - Griet: “Jan, wer et hätt gewoß!”

Lieber Besucher,
wir freuen uns auf unserer Webseite Ihnen Einblicke in die Geschichte unseres Reiter-Korps zu geben und Sie über unsere Veranstaltungen und Aktivitäten zu informieren.

Aktuelles

Versprochen und umgesetzt

Unser Kölner Dreigestirn 2020 hatte gesammelt und konnte dank der überragenden Spendenbereitschaft der Kölschen Jecke nicht nur den avisierten Inklusionswagen auf die Beine stellen, sondern darüber hinaus auch weitere Organisationen unterstützen.

Diese Woche war es soweit:
Die ersten beiden Schecks in Höhe von jeweils 11.111 € konnten 'Himmel & Ääd' als auch dem 'Ambulanten Kinder- und ...
Weiterlesen
  • Rosenmontag 2021
    Der Morgen begann bei uns mit dem ein oder anderen Tränchen im Auge.
    Wie gerne wären wir heute durch die Straßen unserer Vaterstadt gezogen und hätten Euch mit Kamelle, Strüssjer und Bützje versorgt - leider aufgrund des driss ...
    Weiterlesen
  • Die CALS Fässchen-Post rollt
    Unser Corps à la suite zeichnet sich bekanntermaßen durch ihre vielfältigen und generösen Unterstützungsaktionen im Kölschen Fasteleer, aber auch weit darüber hinaus, bei sozialen Wohltaten im Kölner Stadtgebiet aus. Aber die ...
    Weiterlesen
  • Wir sagen Danke!
    Spontan traf sich Karnevalsfreitag eine Abordnung des Reiter-Korps "Jan von Werth" vor der Hofburg, um sich beim Kölner Dreigestirn 2021 "Mit dreimol vun Hätze" für eine ungewöhnliche Session zu bedanken.

    Bestand am Anfang der Session ...
    Weiterlesen
Jetzt für iOS erhältlich.
Jetzt für Android erhältlich