KORPSAPPELL 2017 – ein Fest in grün-weiß

Unser Korpsappell 2017 begann traditionell mit dem schwungvollen Einmarsch unserer Korpskapelle, gefolgt von der gelungenen Darbietung unsere Kinder- und Jugendtanzgruppe.
Dann schon der Höhepunkt des Abends, die Vorstellung unseres Traditionspaars „Jan un Griet 2017“. Unsere sympathischen Freunde Jörg und Astrid Halm freuen sich unglaublich auf diese einzigartige Zeit.
„Seit 28 Jahren begleiten wir unsere Traditionspaare. Deshalb freuen wir uns riesig und sind sehr stolz, dass wir in der Session 2017 selber „Jan un Griet“ darstellen dürfen“, sagten Jörg und Astrid glücklich.
Jörg sprühte aus allen Poren und war in seiner Freude kaum zu stoppen, während Astrid ihn liebevoll ansah und irgendwann seinem Redefluss charmant ein Ende setzte …
Mit viel Emotion durften wir uns bei Bernd „Johannes“ und Angelika „Margarethe“ Glasemacher für eine sehr herzliche Session als „Jan un Griet 2016“ bedanken.
Beim Korpsappell waren wieder alle Schwadrone, der Senat und das Corps à la Suite in schmucker Uniform und in voller Mannstärke vertreten. Unser Tanzkorps, mit charmanter Marketenderin und staatsem Tanzoffizier, unterhielt mit seinen Tänzen unsere Gäste.
Frank Breuer, unser neuer Vorsitzender und Korpskommandant, wurde zum Marschall befördert. Sein Vorgänger, Hans Peter Fries, bekam den Verdienstorden des Festkomitees Kölner Karneval in Silber und die Ehrennadel des Reiter-Korps „Jan von Werth“ in Silber. Die Ehrennadel der Gesellschaft in Gold erhielt unser ehemaliger Präsident, Jürgen Blum, als Dank für viele Jahre erfolgreicher Arbeit.
24 neue Fähnriche hat das Reiter-Korps „Jan von Werth“ in diesem Jahr, außerdem wurden 13 Kameraden vereidigt. Unter den Fähnrichen ist unser beliebter und humorvoller Feldkaplan Tobias Hopmann. Harry Wijnvoord, bekannter Showmaster und Moderator, wurde neu aufgenommen. Er war bisher Major ehrenhalber.
(Redaktion: Jochen Pöttgen, Bilder: Jürgen Peters, Gabi Thoretz)