2. Schwadron

Feldkorps

Trotz zweifelnder Stimmen wurde das Feldkorps des Reiter-Korps „Jan von Werth“, auch 2. Schwadron genannt, im Juli 1973 aus der Taufe gehoben. Entscheidend waren die vorbereitenden Gespräche zwischen dem damaligen Präsidenten Jakob Pütz I und dem designierten Schwadronsführer Dr. Willi-Dieter Osterbrauck.
Aufgabe des Feldkorps ist, die Tradition der Dragoner des Reitergenerals Jan von Werth hochzuhalten. Die konstituierende Sitzung des Feldkorps fand am 23. Oktober 1973 statt. Bei der Jahreshauptversammlung der Gesellschaft am 31. Oktober 1973 zeigte sich das Feldkorps schließlich stolz dem Vorstand, dem Senat und dem Tanz- und Reservekorps.

Beim Korpsappell am 9. Januar 1974 erschien das Feldkorps erstmals in Litewka und Mütze und bei der ersten Feldkorps-Inspektion am 18. Februar 1974 in der Wolkenburg in der großen und historischen Uniform. Das Feldkorps bereichert unser Traditionskorps, so sprachen damals selbst eingefleischte Kritiker.
Die Kameraden im Feldkorps nehmen an Auftritten in den Sälen in und um Köln teil und verstärken den Elferrat bei den Sitzungen. Sie beteiligen sich am Umzug an Weiberfastnacht als Fußgänger oder fahren auf dem Wagen des Feldkorps an Rosenmontag im „Zoch“.

Das ganze Jahr über finden Veranstaltungen statt, an denen auch die Partner unserer Mitglieder teilnehmen. Das fängt am Dienstag vor Karneval mit dem „Sessionsklaaf“ an, dem sich in kurzen regelmäßigen Abständen Stammtische anschließen. Daneben bieten wir Führungen durch Museen oder Besichtigungen von außergewöhnlichen Orten oder Gebäuden an.
Eine Abordnung des Feldkorps nimmt jährlich am Gedenkgottesdienst in Büttgen teil, zu Ehren unseres Namenspatrons Jan von Werth, der am 12. September 1652 verstarb. Nach seinem Wunsch verteilt das Feldkorps Wecken an die Besucher des Gottesdiensts. Schließlich treffen wir uns jedes Jahr vor Weihnachten zu unserer traditionellen Barbarafeier.

Das Feldkorps ist seit einigen Jahren federführend mit der Organisation des „Spill um Jan un Griet“ betraut, dass in jeweils neuer Fassung Jahr an Weiberfastnacht an der Severinstorburg stattfindet.

Schwadronsvorstand

Dr. Martin Müser – Schwadronsführer
Oliver Müller – stellv. Schwadronsführer
Manfred Wucherpfennig – Schatzmeister
Jürgen Michaely – Schriftführer